HESSENER SCHLOSS- UND GARTENFEST 2013

Aufrufe: 81

Eine etwas verregnete Sommernacht zum Hessener Schloss- und Gartenfest 2013

Es fing alles mit viel Vorbereitung und Arbeit an und es sollte ein unvergesslicher Abend voll Zauber und Poesie werden.

Alle vier Spielstätten waren zauberhaft geschmückt und für den Empfang der Gäste und Künstler bereit. Das Fest begann mit Musik und Tanz. Dann kam der erste Wolkenbruch. Aber der sollte das Fest nicht weiter stören. Die Gäste blieben und haben weiter gut gegessen und getrunken.

Die Programme auf den vier Bühnen verzauberten sie mit Tanz, Musik, einem erzählenden Baum und einem Modeevent aus den Jahrhunderten. Leider ging es dann noch zweimal mit dem Regen weiter. Die Gäste blieben und suchten Schutz im Schloss oder im Park.

Um Mitternacht hörte es auf zu regnen und es erklang die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel. Dazu knallte es und blitzte am Himmel über dem Lustgarten. Ein wunderbares Schauspiel mit phantastischer Musik und dem Höhenfeuerwerk der Extraklasse.

Die Besucher des Schloss-und Gartenfestes waren begeistert, trotz des Regens. Sie wollen im nächsten Jahr wiederkommen und besonders schönes Wetter mitbringen. Wir freuen uns auf unsere Gäste zum nächsten Jahr zur Hessener Schloss-und Gartenfest am 14. Juni 2014.

© 2013 – Förderverein „Schloß Hessen“ e.V. – Stobenstraße 15 – 38835 Stadt Osterwieck / OT Hessen

„Kochen und Geschichte(n)“

Aufrufe: 77

Die Veranstaltung „Kochen und Geschichte(n)“ mit kulinarischen Höhepunkten, Geschichte(n), Anekdoten und Musik fand am Sonntag, 14. Juli 2013, 16.00 Uhr, Schloss Hessen ein Renaissance-Essen in der ehemaligen Welfenresidenz Schloss Hessen zu Ehren des Gedenkjahres von Herzog Heinrich Julius ( 1564 – 1613) statt. Es war wieder ein besonderer Höhepunkt in unserem diesjährigen Veranstaltungskalender.

Neben dem Hofgärtner Johann Royer hatte auch der Mundkoch Frantz de Rontzier einen bedeutsamen Platz in der Hofhaltung des Herzogs Heinrich Julius eingenommen. Letztlich verfasste er das „Kunstbuch von mancherley Essen“ (1598, Druck in Wolfenbüttel) auf Wunsch des Herzogs.

Wir konnten Herrn Ralph Haarnagel, Eigner und zugleich Küchenchef des Hotels und Restaurants „Brauner Hirsch“ Osterwieckgewinnen, dass er für unsere Gäste ein Menü zusammenstellte und im Schloss Hessen anrichtete, wie es wohl am Hofe des Herzogs Heinrich Julius den Gästen gereicht wurde.

Das 4-Gang- Menü umfasste:

Vorspeise: Hühnerleber mit Feigen und Salat

Zwischengericht: Gefüllte Forelle

Hauptgericht: Wildschweinkeule mit Kohl auf römische Art und Bohnen

Dessert: Weinbeeren auf Zwieback

Natürlich hatte der Titelzusatz „ und Geschichte(n)“ auch diesmal seine eigene Bedeutung. So wurde zwischen den einzelnen Menügängen durch das Getratsche der Küchenmamsell (Angelika Haim) und der Hofdame (Bärbel Däumler), der Musik( Sophie Braune-Osterwieck) u.a. Dinge unterhalten.

In der großen Menüpause lustwandelten unsere Gäste mit dem Gärtnermeister Johann Royer (Klaus Bogoslaw) durch unseren Renaissance Garten und den Park, um der Geschichte vom Baum – Der Süntelbuche- zu lauschen.

Wir versprachen kein schnelles Essen, sondern seiner Zeit entsprechend ein Essen in einer Schlossatmosphäre der Renaissance, mit viel Zeit und Genuss. Alles war kunstvoll hergerichtet und schmeckte eben anders. Der Gaumen unserer Gäste wurde verwöhnt.

© 2013 – Förderverein „Schloß Hessen“ e.V. – Stobenstraße 15 – 38835 Stadt Osterwieck / OT Hessen